Athleten mit und ohne Behinderung gehen in Düsseldorf gemeinsam an den Start
Berlin, 06. Mai 2014. Gemeinsam läuft’s besser, ob zum Spaß oder mit einem festen Ziel vor Augen. Ein solches haben sich auch die Lift Unified Laufgruppen gesetzt: Zum ersten Mal nehmen sie an den Special Olympics Düsseldorf 2014 teil, den Nationalen Sommerspielen der weltweit größten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Die Laufgruppen selber bestehen aus Sportlern mit und ohne Behinderung, die gemeinsam an den Start gehen – und damit auch weitere Menschen zum Mitlaufen motivieren möchten.
Seit Frühlingsbeginn trainieren die Lift Unified Laufgruppen wieder verstärkt, einige sind sogar den ganzen Winter über durchgelaufen. Denn in diesem Jahr treten sie zum ersten Mal bei den Special Olympics 2014 in Düsseldorf an. Vom 19. bis 23. Mai gehen dort rund 4.800 Sportlerinnen und Sportler in 18 Sportarten sowie beim wettbewerbsfreien Angebot an den Start. Einige Athleten der Lift Unified Laufgruppen treten im Bereich Leichtathletik über 4 x 100 Meter sowie 4 x 400 Meter an. Außerdem dürfen sie die Special Olympics Fackel am 9. Mai in Berlin gemeinsam mit Schirmherrin Daniela Schadt feierlich entzünden sowie den Lift Unified Spendenlauf für Special Olympics während der Düsseldorfer Spiele am 21. Mai anführen.
Für die Läufer mit und ohne geistige Behinderung steht aber nicht in erster Linie der Sieg im Mittelpunkt. Stattdessen geht es ihnen um den gemeinsamen Spaß am Sport und ein faires Miteinander – bei den Wettbewerben wie auch bei den Lauf-Trainings. „Mit Lift Apfelsaftschorle wollen wir das sportliche Miteinander unterstützen und fördern ganz besonders das Wir-Gefühl unter Menschen mit und ohne Behinderung.“ erklärt Hendrik Steckhan, Geschäftsführer der Coca-Cola GmbH. „Mit unserem Engagement wollen wir aktiv zu einer vielfältigen und toleranten Gesellschaft beitragen.“
Wer in der neuen Laufsaison mit durchstarten möchte, ist in den Lift Unified Laufgruppen jederzeit herzlich willkommen! Voraussetzungen für die Teilnahme: Lust auf Bewegung und auf neue Lauffreunde. Beim gemeinsamen Training können sich Anfänger, Gelegenheitssportler und auch langjährige Läufer mit und ohne geistige oder Mehrfachbehinderung besser kennenlernen und ihre persönlichen Stärken formen. Die Laufgruppen verabreden sich regelmäßig zu lockeren Trainingseinheiten – und bereiten sich gemeinsam auch auf Wettbewerbe wie die Nationalen Sommerspiele in Düsseldorf vor.
Die Lift Unified Laufgruppen bestehen seit Sommer 2013 unter dem Dach des inklusiven Laufprojekts „Gemeinsam läuft’s besser“ – der gemeinsamen Initiative von Special Olympics Deutschland und Lift Apfelschorle aus dem Hause Coca-Cola. Bereits jetzt konnten die Laufgruppen mehr als 550 Menschen mit und ohne geistige oder Mehrfachbehinderung begeistern. Bislang werden Laufgruppen und Laufduos in sechs Bundesländern aufgebaut: Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein. Lift Apfelschorle unterstützt das Sportprojekt mit 250.000 Euro.
Weitere Informationen zu den Laufgruppen unter: http://www.lift-apfelschorle.de/lift-sod/  
Anmeldung zum Spendenlauf demnächst unter: http://specialolympics.de/veranstaltungen/projekte/gemeinsam-laeuft-s-besser/