Klarstellung:
Gefälschte Eilmeldung! Fake!
Richtigstellung: Keine Qualitätsbeeinträchtigung und keine Rückrufaktion bei Coca-Cola


  • Mit einer angeblichen Internetseite von Spiegel Online haben Unbekannte die Behauptung verbreitet, Coca-Cola rufe seine Erzeugnisse wegen einer angeblichen Vergiftung zurück. Diese Behauptung ist unwahr.
  • Tatsächlich handelt es sich um eine Fälschung. Der Internetdienst Mimikama hat sie analysiert und die Redaktion von Spiegel Online darauf aufmerksam gemacht.
Die Antwort:
Facebook-Antwort von Spiegel Online
Facebook-Antwort von Spiegel Online