Berlin, 19. September 2011. Mit einem Kunstwerk der Lebensfreude setzt Coca-Cola einen besonderen Schlusspunkt unter die Jubiläumskampagne zum 125. Geburtstag der Marke. Im Rahmen einer digitalen Aktivierungskampagne werden die Deutschen aufgerufen, ihre Gründe zu nennen, warum sie an eine bessere Welt glauben. Sechs Künstler greifen die Antworten künstlerisch auf und gestalten zum Tag der Deutschen Einheit ein „Happiness Monument“ in Berlin.

Mit dieser Kampagne überträgt das Unternehmen die Botschaft seines TV-Spots („Chorus“) zum 125. Geburtstag der Marke ins reale Leben. Mit dem „Happiness Monument“ will Coca-Cola dazu ermutigen, das Glas nicht halb leer, sondern halb voll zu sehen.

Persönliche Happiness-Gründe auf Youtube posten

Ab dem 21. September können Menschen ihre Happiness-Gründe auf www.youtube.de/coke posten. Die Künstler von klub7, schnellebuntebilder und Clemens Behr aus Berlin beginnen am 1. Oktober mit der Errichtung des „Happiness Monument“, bei dem sie 5 Überseecontainer mit einer 6 Meter breiten und insgesamt 12,5 Meter hohen Plexiglasfront in der Nähe des Brandenburger Tors künstlerisch gestalten. Ob sie dabei malen, hämmern oder eine Lichtinstallation bauen, ist ganz ihnen überlassen. Am 2. Oktober, wenn im Rahmen des großen Coke Sound Up Festivals Bands wie Mando Diao, Culcha Candela und Sunrise Avenue am Brandenburger Tor spielen, können auch über SMS Ideen zugesendet werden. Am Tag der deutschen Einheit soll das fertige Monument dann die vielfältigen Botschaften der Lebensfreude in die Welt tragen.

„Wir sind mit dem Ergebnis unserer Jubiläums-Aktivierungen sehr zufrieden, denn wir konnten einen überproportionalen Absatz von Coca-Cola verzeichnen“, so Thomas Gries, Marketing Direktor bei Coca-Cola Deutschland. „Insbesondere der TV-Spot ist sehr positiv von den Konsumenten aufgenommen worden. Allein auf Youtube wurden 650.000 Clicks verzeichnet.“

Auch nach den Aktivierungen zum 125-jährigen Jubiläum wird das Thema Lebensfreude weiter im Fokus von Coca-Cola in Deutschland bleiben.