Berlin, 11. November 2016. Die Coca-Cola Weihnachtstour reist vom 26. November bis 23. Dezember durch Deutschland und kommt nach Essen, Mainz / Wiesbaden, Leipzig, München und Berlin. Die Besucher können gemeinsam mit Santa Claus sowie bekannten Musik-Acts feiern und sich auf Weihnachten einstimmen. Die Trucks stoppen in den Städten jeweils für einen Abend: am 26.11. in Essen, am 3.12. in Mainz / Wiesbaden, am 10.12. in Leipzig, am 17.12. in München und am 23.12. in Berlin.

Die Coca-Cola Weihnachtstour feiert 20. Jubiläum

Bereits zum 20. Mal bringen die imposant beleuchteten, roten Coca-Cola Weihnachtstrucks Millionen Menschen zum Staunen. Getreu dem Motto „Taste the Feeling“ erleben die Besucher in diesem Jahr die beliebtesten Elemente der vergangenen Jahre. Zu diesem Anlass hat sich Coca-Cola etwas ganz Besonderes überlegt und erinnert sich an den Ursprung zurück: 1997 füllten erstmals fünf Trucks die Herzen von Jung und Alt mit Weihnachtsfreude. In diesem Jahr treten die fünf Trucks wieder gemeinsam auf und stoppen auf ihrer Tour in großen deutschen Städten. Die Tour startet in Essen, wo vor fast 90 Jahren, am 8. April 1929, die erste Coke in Deutschland abgefüllt wurde. Neben Essen besuchen Coca-Cola und Santa Claus auch Mainz / Wiesbaden, Leipzig, München und Berlin.

Show-Trucks sorgen für einzigartige Weihnachtsmomente

Bei den Paraden fahren die Trucks als Kolonne hintereinander her und erfüllen die jeweils dafür ausgewählte Strecke mit Weihnachtsglanz. Im ersten Truck sorgt Santa Claus in einer märchenhaften Weihnachtswelt für eine besinnliche Atmosphäre. Auf dem zweiten bereitet ein Musik-Act den Besuchern Gänsehautmomente. Der dritte Truck spricht insbesondere Teenager an: Im ausgebauten Truck sitzt ein Youtube-Star gemeinsam mit Gästen aus seiner Community. Zusammen filmen und fotografieren die Video-Blogger Dner und izzi, Jonas, Diana zur Löwen sowie Cheng die Paraden und lassen mit ihren Postings alle daran teilhaben.

Weihnachtstrucks zum Greifen nah

Zum Ende der Paraden versammeln sich die Trucks auf einem Platz. Hier genießen die Besucher in Ruhe die weihnachtliche Atmosphäre und lauschen den Klängen des Gospelchors Golden Gospel Pearls. Vor den parkenden Trucks werden Podeste aufgebaut – ideal für Selfies und Gruppenfotos. Unter dem eigens dafür geschaffenen Hashtag #Weihnachtstrucks können die Besucher ihre besonderen Weihnachtsmomente in den sozialen Netzwerken teilen.

Mit dem Coca-Cola Adventskalender Gutes tun

Auch in diesem Jahr sind die Adventskalender in Form des Coca-Cola Weihnachtstrucks inklusive 14 Dosen und weiteren weihnachtlichen Überraschungen im Einzelhandel erhältlich. Für jeden im Handel verkauften Coca-Cola Adventskalender geht ein Euro an die groß angelegte Charity-Aktion BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“, die Coca-Cola nun bereits im neunten Jahr unterstützt. Insgesamt spendet das Unternehmen so bis zu 250.000 Euro. Am 3. Dezember überreicht Coca-Cola die Summe symbolisch auf der großen „Ein Herz für Kinder“-Spendengala, die live im ZDF übertragen wird.

Download: Santa Claus und der Coca-Cola Weihnachtstruck

Download: Nach den Paraden können die Besucher die Trucks aus der Nähe bewundern und einem Gospelchor lauschen