Berlin, 29. September 2015  Coca-Cola Deutschland stellt die Nachhaltigkeitszahlen und -Aktivitäten 2014 in einem Update Bericht vor. Handlungsschwerpunkte sind Umweltschutz, gesellschaftliches Engagement und Stärkung des individuellen Wohlbefindens.

Vorbildliches Wassermanagement

„Für Coca-Cola als Getränkehersteller ist der verantwortungsbewusste Umgang mit der lebensspendenden Ressource Wasser von besonderer Bedeutung“, betont Axel Bachmann, Geschäftsleiter Nachhaltigkeit bei Coca-Cola Erfrischungsgetränke AG. In Deutschland hat Coca-Cola es 2014 erstmals geschafft, die benötigte Menge Trinkwasser für die Herstellung von einem Liter Getränk auf unter zwei Liter, genau 1,92 l, zu reduzieren. Bis 2020 soll dieser Wert noch auf 1,6 l gesenkt werden.
Coca-Cola hatte sich zudem bis 2020 vorgenommen, weltweit wasserneutral zu produzieren. Das bedeutet, dass das Unternehmen jeden Tropfen Wasser, den es für seine Getränke und deren Herstellung benötigt, dem natürlichen Wasserkreislauf auch wieder zuführt. Dieses ehrgeizige Ziel erreicht der Getränkehersteller global bereits Ende 2015 und damit fünf Jahre früher als ursprünglich geplant.

Gesellschaftliche Verantwortung

2014 schloss Coca-Cola seine viel beachtete Initiative für mehr Bewegung im Alltag („Mission Olympic Gesucht: Deutschlands aktivste Stadt“) erfolgreich ab. „Mangelnde Bewegung wird zu einem immer größeren Problem in unserer Gesellschaft. Mit Mission Olympic wollten wir den Menschen zeigen, mit welchen einfachen Mitteln und mit wie viel Spaß sie mehr Bewegung in den eigenen Alltag bringen können“, erläutert Uwe Kleinert, Leiter Nachhaltigkeit und Unternehmens­verantwortung bei der Coca-Cola GmbH. In insgesamt sieben Jahren nahmen über 200 Städte an dem Wettbewerb teil, bei den 34 Finals wurden zwei Millionen Menschen aktiv. Außerdem beteiligten sich 10.000 bürgerschaftliche Initiativen für Bewegung und Sport mit 2,4 Millionen Mitgliedern an Mission Olympic. Damit endet jedoch keineswegs das gesellschaftliche Engagement von Coca-Cola, sagt Uwe Kleinert. „Mit unseren Marken Fanta, Lift Apfelschorle, ViO und nicht zuletzt Coca-Cola wollen wir uns auch in Zukunft engagieren.“

Gold-Auszeichnung als Nachhaltiger Hersteller

Das deutsche Nachhaltigkeitsengagement findet Anerkennung. So zeichnete die Verbraucher Initiative e. V. das Unternehmen 2015 als besonders nachhaltiges Unternehmen mit der Goldmedallie aus. Coca-Cola Deutschland gewann zudem „Gold“ bei den German Stevie Awards für das Corporate Social Responsibility Programm des Jahres.
Coca-Cola berichtet alle zwei Jahre ausführlich und gemäß den weltweit geltenden G4-Richtlinien der Stiftung Global Reporting Initiative (GRI) über seine Nachhaltigkeitsaktivitäten. Um diese lückenlos zu dokumentieren, veröffentlicht der Getränkehersteller in den Jahren zwischen den regulären Berichten Updates mit aktuellen Zahlen und Informationen.
Link zum Update 2014: 
http://nachhaltigkeitsbericht.coca-cola.de/download/Coca_Cola_Update2014.pdf