Berlin, 14.04.2014 - Was macht heutzutage unser Familienleben aus? Verbringen wir ausreichend Zeit miteinander und was empfinden wir als echte „Quality time“? Und: Was macht das moderne Vaterglück aus? Eine aktuelle forsa-Studie im Auftrag des Coca-Cola Happiness Instituts* ist all diesen und weiteren Fragen nachgegangen und zeigt: Was machen die Lebensfrohen und was können wir von ihnen lernen? 

Happiness Institut - Familie

Wie Eltern ihren Kindern ein Vorbild sein möchten

  • Auf Platz 1 der vorbildhaften Tugenden steht: Ehrlichkeit. 87 Prozent der Befragten, die sich ausdrücklich zu den lebensfrohen Menschen zählen (75 Prozent aller anderen Befragten) geben an, dass sie ihrem Nachwuchs mit ihrer eigenen Integrität und Aufrichtigkeit ein gutes Beispiel sein wollen.
  • Platz 2 der vorbildlichen Eigenschaften nimmt der Humor ein. Die Lebensfrohen unter uns wissen, wie gesund eine positive Lebenseinstellung ist. 79 Prozent von ihnen bezeichnen sich selbst als humorvoll und wünschen sich, dass sich ihre Kinder von ihrer Lust am Lachen „anstecken“ lassen (53 Prozent aller anderen Befragten). 

Welche Traditionen den Deutschen wichtig sind

Die Familie mit ihren Werten und Traditionen gibt vielen Deutschen auf ihrem Weg durchs Leben eine Richtung vor. Insbesondere die Lebensfrohen unter uns pflegen gemeinsame Aktivitäten, die ihr das Zusammenhörigkeitsgefühl in der Familie stärken. Als wichtig schätzen die Lebensfrohen:

  1. Gemeinsame Mahlzeiten (96 Prozent)
  2. Familienfeiern wie Geburtstage und Jubiläen (91 Prozent)
  3. Gemeinsame Urlaubsreisen (87 Prozent)
  4. Gespräche mit den Lieben (83 Prozent)
  5. Regelmäßige Familienbesuche (76 Prozent)
  6. Wochenendausflüge (73 Prozent)
  7. Gemeinsames Fernsehen (71 Prozent)

Gemeinsame Familienzeit stimmt den modernen Vater lebensfroh

  • 82 Prozent aller Väter, die sich selbst als besonders lebensfroh bezeichnen, betrachten möglichst viel gemeinsame Familienzeit als erstrebenswert.
  • Weniger wichtig erscheinen ihnen dagegen schulische Glanzleistungen (31 Prozent) und sportliche Erfolge (23 Prozent).

Die besonders lebensfrohen Väter von heute wollen möglichst viele Schritte ihrer Kinder begleiten. Auf der Topliste ihrer Herzensangelegenheiten steht:

  1. 80 Prozent wollen das körperliche und geistige Heranwachsen beobachten.
  2. 74 Prozent legen Wert darauf, dem Kind etwas beizubringen (Malen, Radfahren etc.).
  3. 72 Prozent genießen Zeit zu zweit mit dem Kind.
  4. 69 Prozent freuen sich über Liebesbekundungen ihres Nachwuchses.
  5. 64 Prozent möchten unbedingt die ersten Schritte des Kindes erleben.

 

Save the date
Lebensfreude live gibt es auf dem ersten großen Coca-Cola Happiness Kongress am 23. und 24. Mai 2014 in Berlin. Am zweiten Veranstaltungstag können interessierte Besucher im Kosmos Berlin bei der Happiness-Show Lebensfreude pur erleben, gepaart mit spannenden Insights rund ums Thema Happiness.

Mehr Informationen unter www.happiness-institut.de

 

Über das Coca-Cola Happiness Institut

Seit mehr als 125 Jahren steht Coca-Cola für Lebensfreude. In Deutschland startete das Unternehmen im Frühjahr 2012 eine neue Initiative: das Coca-Cola Happiness Institut. Mit aktuellen Studien, spannenden Fakten und alltagsnahen Geschichten beschreibt das Coca-Cola Happiness Institut gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft und Praxis das Phänomen Lebensfreude.

* Für die repräsentative Umfrage wurden im November 2013 mehr als 1000 Bundesbürger zwischen 14 und 69 Jahren, die in einer familiären Situation leben, befragt. Es wurde unterschieden zwischen Befragten, die sich selbst als sehr lebensfroh bezeichnen, und allen anderen. 

** Für die repräsentative Umfrage wurden im April 2013 insgesamt über 2.000 Frauen und Männer zwischen 14 und 69 Jahren im forsa.omninet Panel zum Thema Essgewohnheiten befragt.

Kontakt Coca-Cola Happiness Institut: 
Stefanie Effner
Stralauer Allee 4
10245 Berlin
Tel.: 030 22 606 9200
E-Mail: happiness-institut@coca-cola.com

 

Presse- und Organisationsbüro:
Mara Hellmann
Tel.: 040 899 699 972
E-Mail: mahel@fischerappelt.de